Angebote für Schulen

Als Medienkompetenzzentrum in Pankow sind wir auch für den Bereich Schule der richtige Kontakt für vielfältige Angebote der Medienbildung.

Medienbildung für Gute Schule

Das Berliner Landesprogramm „Medienbildung für GUTE SCHULE“ wird von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin (jfsb) in Kooperation mit dem Landesprogramm jugendnetz-berlin organisiert. Für die WeTeK Berlin gGmbH setzen es die beiden Medienkompetenzzentren in Pankow und Treptow-Köpenick um.

Mehr erfahren

Berufsorientierung für Schüler*innen

Berufsorientierung für Schüler*innen ab der 7. Klasse bis zur Sekundarstufe II.
Im Rahmen der Landes- und Bundesprogramme BVBO und BOP werden mit Berliner Schulen passgenaue Module der Berufsorientierung entwickelt und umgesetzt.

Mehr erfahren

Mekotage für Grundschulen

Mekotage – Ein neues Konzept zur kreativen Förderung von Medienkompetenz bei Grundschulkindern.
An den zwei Projekttagen können sich die Kinder an altersspezifischen medien-, spiel- und erlebnispädagogischen Aktionen und Angeboten rund um die Themenfelder „Kreative Mediennutzung“, sowie „Chancen und Risiken der Mediennutzung“, beteiligen.

Mehr erfahren

Schul-AGs

Im Rahmen des Ganztagsbetriebes arbeiten wir mit mehreren Schulen zusammen. Unsere Schul AGs haben einen Schwerpunkt im Bereich der kreativen Mediennutzung. Die Kinder und Jugendlichen lernen Grundlagen der Gestaltung und Medienreflexion.

Mehr erfahren

Kontakt:

Medienbildung für Gute Schule

Das Berliner Landesprogramm unterstützt die 12 bezirklichen Medienkompetenzzentren von jugendnetz-berlin, um ihre Kooperation mit Schulen zu stärken und den Austausch von fachlicher Expertise und Methoden der digital gestützten Bildung zu fördern.
Ziel des Programms ist eine nachhaltige Gestaltung von Bildungspartnerschaften, um eine zeitgemäße, an der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen orientierte Medienbildung zu ermöglichen.

Interaktives Digitales Booklet

Das digitale Klassenzimmer – im Booklet finden Sie unser vielfältiges Angebot für Schulen, vom Medienkompetenztag bis hin zur Trickfilmwerkstatt. Schauen Sie rein und buchen Sie einen Medien-Workshop!

Fit für die Zukunft

Förderung und Kooperationen:

Das Berliner Landesprogramm „Medienbildung für GUTE SCHULE“ wird von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin (jfsb) in Kooperation mit dem Landesprogramm jugendnetz-berlin organisiert. Für die WeTeK Berlin gGmbH setzen es die beiden Medienkompetenzzentren in Pankow und Treptow-Köpenick um.

Berufsorientierung für Schüler*innen

ab der 7. Klasse bis zur Sekundarstufe II

BOP – Berufliche Orientierung in den Klassenstufen 7 und 8. Das Verfahren besteht aus zwei Bausteinen: einer Potentialanalyse im zweiten Halbjahr der Klassenstufe 7 und den anschließenden Werkstatttagen in der Klassenstufe 8.

BVBO – Berliner vertiefte Berufsorientierung ab der Jahrgangsstufe 8 bis zur Sekundarstufe II: Die Schüler*innen werden darin unterstützt, eine Anschlussperspektive am Übergang Schule-Beruf zu finden.

Werkstatttage – Den Wunschberuf aktiv erleben! Das heißt, an zehn Tagen Berufsfelder aus-
zuprobieren, Ausbildungsstätten kennenzulernen und sich mit fachkundigen Werkstatt-anleiter*innen über Berufsbiografien auszu-tauschen. Im 1. Teil können von den Schüler*innen verschiedene Berufsfelder in kleinen Gruppen erprobt werden.

Medienwerkstatt – Medienprodukte selbst gestalten! Im 2. Teil erkunden die Schüler*innen spannende Berufe der Kreativwirtschaft. Die Schüler*innen können u.a. aus folgenden Workshops wählen: Grafik- und Kommunikationsdesign, Fotojournalismus, Gamedesign, Filmproduktion & Schauspiel, Audioproduktion, Veranstaltungsorganisation, App-Entwicklung.
In einer Abschlusspräsentation zeigen die Schüler*innen ihre Ergebnisse.

Zertifikat – Am Ende der Potentialanalyse und den Werkstatttagen erhalten die Schüler*innen jeweils ein Zertifikat zu den gezeigten Stärken und Fähigkeiten. Das Zertifikat ist zudem ein Baustein im Berufswahlpass.

Kontakt:

Förderung und Kooperationen:

BOP wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert. BVBO 2.0 wird finanziert aus Mitteln des Landes Berlin und der Arbeitsagenturen des Landes Berlin.

Die Workshops auf einen Blick:

Mekotage für Grundschulen

Ein neues Konzept zur kreativen Förderung von Medienkompetenz bei Grundschulkindern

An den zwei Projekttagen können sich die Kinder an altersspezifischen medien-, spiel- und erlebnispädagogischen Aktionen und Angeboten rund um die Themenfelder „Kreative Mediennutzung“, sowie „Chancen und Risiken der Mediennutzung“, beteiligen.
Die Projekttage werden von medienpädagogischen Fachkräften begleitet. Darüber hinaus können weitere Aktionen vom Lehrerkollegium betreut werden.
Um dem unterschiedlichen Mediennutzungsverhalten der Kinder gerecht zu werden, gibt es für die unterschiedlichen Altersgruppen/Klassenstufen spezifische Angebote:

Kinder der 1. und 2. Klasse (Schwerpunkt: Fernsehkonsum / Smartphone)
Angebot
> Geocaching / Digitale Schnitzeljagd: erlebnispädagogische Aktion im Ort, bei der die Kinder von Eltern/Lehrern begleitet und mit GPS-Geräten ausgestattet, kleine Aufgaben (Quiz, Gruppenspiele) rund um das Thema „Medienwelten sind Lebenswelten, Lebenswelten sind Medienwelten“ erfüllen müssen, um die nächsten Koordinaten zu erhalten und am Ende den Schatz zu finden.

Kinder der 3. und 4. Klasse (Schwerpunkt: Einstieg ins Internet / Smartphone)
Angebot > Planspiel / Rallye in und um das Schulgebäude: An ca. 10 Stationen setzen sich die Kinder mit ihrem individuellen Mediennutzungsverhalten, den Chancen und Risiken ihrer Lieblingsmedien und den kreativen Möglichkeiten von digitalen Medien auseinander. Die Aktionen reichen vom Surfschein fürs Internet, über Fotopuzzles und das Thema Datenschutz bis hin zum Pac-Man-Parcour.

Kinder der 5. und 6. Klasse: (Schwerpunkt: Soziale Netzwerke / Cyber-Mobbing)
Präventionsworkshops je 90 Min pro Klasse im Wechsel zu den Themen: sicherer Umgang in Sozialen Netzwerken facebook oder jappy (Preisgabe von persönlichen Daten, Umgang mit Foto/Videos, Kontakt zu Fremden in Chats, Verletzung von Urheber- und Persönlichkeitsrechten usw.) und Cyber-Mobbing (Definition und Unterscheidung zum „normalen“ Mobbing, Ursachen und Wirkung im Klassenkollektiv, Rollenverteilung von Opfer und Täter / Motive, rechtliche Konsequenzen, Lösungsmöglichkeiten)

Schul-AGs

Im Rahmen des Ganztagsbetriebes arbeiten wir mit mehreren Schulen zusammen. Unsere Schul AGs haben einen Schwerpunkt im Bereich der kreativen Mediennutzung. Die Kinder und Jugendlichen lernen Grundlagen der Gestaltung und Medienreflexion.

Denkbar wäre die Auseinandersetzung mit den Themenspektren Games, Elektronik, Filme und Serien oder Musik. In der Vergangenheit haben sich Formate wie „Kinokritiker“ bewährt, in der gemeinsam Filme angeschaut und im Nachhinein pädagogisch nachbesprochen werden, mit Hinblick auf den Jugendschutz. Eine kreative Vertiefung ließe sich mit Videoaufnahmen bekannter Szenen erreichen, wo auch Kenntnisse über die Handhabung von Hard- und Software vermittelt werden.

Mögliche Themen:

guteschule